logo-wissenswandern-250

Ton aktivieren: An der Lahn

play pause stop rewind
Führungsthemen | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Führungsthemen

Folgende Themen können Sie für eine begleitete Wanderung oder einen Ausflug buchen (Preise auf Anfrage):

Knospenf(r)ühling

Knospenfühlung | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Im Winter ist es gar nicht so einfach, unsere heimischen Bäume zu erkennen. Auf einer Wanderung werden wir etwa 20 verschiedene Knospen-Arten entdecken, und zum Teil auch „auspacken“ und sogar verkosten! Mit einem einfachen Bestimmungsschlüssel und ein paar unverhofften winterlichen Erkenntnissen wirst auch Du zum Spezialisten für unsere heimischen Verpackungskünstler. 

 


Frühlingserwachen

Frühlingserwachen | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Wir gehen auf einen auf eine frühlingshafte Entdecker- und Erlebnistour: Augen auf, durchgeatmet und Ohren gespitzt. Auf der Wiese kann man das Gras wachsen hören und der Waldboden ist mit einem bunten Blütenteppich bedeckt. Steigende Temperaturen lassen rund um die sonnenbeschienenen Hänge Amöneburgs auch einige botanische Raritäten zum Vorschein kommen. Lassen Sie sich von einigen ungewöhnlichen Frühlingsaspekten überraschen, die auch durch den Magen gehen!


Wassertag - Kleines ganz groß

Blätterrauschen | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Wir wandern im Bach, drehen Steine um und entdecken eine ganz spezielle Welt im Verborgenen. Und auch der Wassertropfen aus dem See kann in Erstaunen versetzen. Unter den Stereolupen und im Mikroskop offenbart sich uns eine Welt, die wie von einem an- deren Stern erscheint. Und dann sind da noch die „Spezialisten“ für Gewässergüte. Die einen zeigen gute, die anderen kritische Umweltbedingungen an. Wer wird uns begegnen?


Wanderung auf dem Äppel-Trail

Äppel-Trail | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Wir wandern von Streuobstwiese zu Streuobstwiese ringsum den Basaltkegel Amöneburgs, genießen die wunderbare Aussicht in das Amöneburger Becken und laben uns an verschiedenen flüssigen und festen Produkten aus Streuobstäpfeln. 


Herbstzauber

Herbstzauber | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Die Blätter flattern munter! Und finden sich so schön! Sie werden immer bunter! Am Ende fall’n sie runter (aus Peter Hacks Gedicht: Der Herbst steht auf der Leiter)! Und bevor sie das tun, wollen wir die herbstliche Farbenpracht unserer heimischen Bäume bei einem Spaziergang auf dem Baum-des-Jahres-Pfad rund um den Erlensee genießen. Den Schwarz-Erlen hat der See seinen Namen zu verdanken, dazwischen blitzt das goldgelbe Herbstlaub der Birken und Hainbuchen, das warme Braun der Eichen und das Rot des Spitzahorns. Wir erfahren, wie sich die Bäume winterfest machen, und was wir mit den bunten Blättern und Früchten alles anfangen können. Von Ahorn bis Zwetschge führt unser Rundgang und verweilt etwas ausführlicher beim jeweiligen Baum des Jahres.


Wasserdrachen im Marburger Land

Wasserdrachen | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Was es mit dem Begriff „Wasserdrachen“ auf sich hat, werden wir auf einer  Safari der besonderen Art erfahren. Wir begegnen verschiedenen Groß- und Kleinlibellen: Mosaikjungfern, Heidelibellen, Plattbauch-Libelle und Vierfleck faszinieren und können  durchaus furchteinflößend wie ein Drachen wirken, wenn sie hubschrauberähnlich auf der Stelle schwirren und einen Aug in Auge mustern. Aber Libellen können nicht stechen und stellen für Menschen keinerlei Gefahr dar. Andere Insekten, aber auch Kaulquappen und kleine Fische müssen allerdings auf der Hut sein. Libellen verbringen nämlich bis zu 4 Jahre als Larve unter Wasser und sind dort dank ihrer sogenannten Fangmaske gefürchtete Jäger - auch wenn sie nicht Feuer spucken können. 


Bunte Welt der Pilze

Pilze | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Pilze sind weder Pflanze, noch Tier, aber erstaunlicherweise sind unter den Pilzen die größte Organismen auf Erden zu finden. Oder besser: unter der Erde. Denn was wir sehen, ist nur der sporadisch gebildete Fruchtkörper. Wir gehen mit Pilzexperten in den Wald und begegnen auf unserer etwa 2-stündigen Veranstaltung dem ein oder anderen essbaren Vertreter, ganz sicher aber wird es bunt und manchmal auch giftig. Falls essbare Vertreter gefunden werden, werden die Pilze anschließend zubereitet und verzehrt.


Naturdetektive am Erlensee

Naturdetektive | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Ein idyllischer See, eine geheimnisvolle Urwaldinsel, Auwald, Wiesen und eine steppenähnliche Fläche bieten einer vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt ideale Lebensräume. In der Info-und Akustikstation stehen Mikroskope, Stereolupen und weitere Geräte für Naturbeobachtungen und Untersuchungen zur Verfügung. Naturdetektive können mit Insekten“Staub“saugern und Becherlupen ausgerüstet auf Entdeckertour gehen. Hörplätze lassen die Besucher in die akustische Welt der Region Burgwald eintauchen. Das Naturerlebnis Erlensee als außerschulischer Lernort bietet für Schulklassen altersgemäße Rallyes, Ratespiele und Entdeckertouren. Zu den Themen Biodiversität, Verhalten, Ökologie und Stoffkreisläufe, Naturschutz und Nachhaltigkeit liegen den Curricula entsprechende Angebote vor.


Bildervortrag: Efeu - schützt er oder schmarotzt er?

Efeubeeren| Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Wuchsfreudig, Immergrün und nicht tot zu kriegen. Efeu ist bei vielen Gartenbesitzern unbeliebt und auch mancher Baumfreund sorgt sich angesichts des ungezügelten Emporstrebens, mit dem so manche Efeupflanze einen Baum fast zu erwürgen droht. Auf der anderen Seite sind da die vielen Vögel, die von den Beeren im Winter profitieren und Schmetterlinge gaukeln in den blühenden Efeubeständen. Mehr Nutzen als Schaden also. Wir gehen dem Phänomen Efeu kulturhistorisch und naturwissenschaftlich auf den Grund und werden sicher einige überraschende Erkenntnisse gewinnen. 


Radtour: Durch den märchenhaften Herrenwald

Herrenwald | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Startpunkt: Kirchhain Bahnhof. Wir radeln zunächst entlang der Ohm zur Brücker Mühle, dann weiter Richtung Rüdigheim, Schweinsberg, Niederklein (Abstecher zum Felsenmeer bei Nieder-Ofleiden möglich) und durch den Märchenhaften Herrenwald bis Neustadt. Wir erfahren auf unserer Tour unterschiedliche Gewässer und treffen vielleicht auch einige ihrer „Bewohner“: Ohm, Schweinsberger Moor, Joßklein, Waldweiher im Herrenwald, Winshäuser Teich. Im Herrenwald wird es märchenhaft zugehen, denn dort machen wir Bekanntschaft mit einigen Märchenfiguren der Brüder Grimm. Die Strecke führt überwiegend über den R11 - Rhein-Main-Vergnügen. Sie weist nur wenige Steigungen auf und ist für Freizeit-Radfahrer geeignet.


NIZAround

NIZAround | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Die NIZAround-Touren führen jedes Jahr auf andere Art und Weise um den Berg herum: 2016 hier es „Kreuz und Quer“, 2017 wurden archäologisch bedeutsame Fundstellen im Marburger Land aufgesucht. 2018 wird es unter anderem rund ums Ohmbecken gehen und der Wasserverband Lahn-Ohm wird Rede und Antwort stehen.


Radtour zu Renaturierungsprojekten
im Landkreis Marburg-Biedenkopf: Tour 1

Radtour Marburg Kirchhain | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Wir radeln auf dem Radweg „Lange Hessen“ von Kirchhain bis Bellnhausen und von dort über Sichertshausen und Fronhausen auf dem Natura Trail der Naturfreunde Hessen nach Marburg Südbahnhof. Wir erleben die Auenlandschaft der Lahn, die seit 2008 zum Natura 2000-Schutzgebietssystem gehört. Das Flusstal steht als Vogelschutzgebiet „Lahntal zwischen Marburg und Gießen“ unter besonderem Schutz der EU. Das Lebenselement „Wasser“ mit Altarmresten, Rieden, Teichen, Tümpeln und Gräben der abschnittsweise noch naturnahen Lahn prägt diese Landschaft mit intensiver Landwirtschaft und wenigen Gehölzen.
Die Tour führt überwiegend auf ausgewiesenen Radwegen und enthält nur leichte Steigungen. Gesamtlänge ca. 40 km.
Bitte melden Sie sich an.
(auch mit Tour 2 als Zweitagestour kombinierbar)


Radtour zu Renaturierungsprojekten
im Landkreis Marburg-Biedenkopf: Tour 2

Radtour Cölbe | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

Treffpunkt Bahnhof Cölbe: Zunächst nach Sterzhausen, wo eine großflächige Renaturierungsmaßnahme aus der Lahn ein Furkationsgerinne hat entstehen lassen. Wasseramsel, Eisvogel, Uferschwalbe, Groppe, Bachneunauge haben sich dort wieder eingestellt. Von dort auf dem R2 zum „Orinoco-Delta“, dem Auenentwicklungsgebiet Ohmmündung, das als Ausgleichsmaßnahme für die Ortsumgehung geschaffen wurde. Wir radeln entlang der Ohm durch das Ohmbecken Richtung Radenhäuser Lache. Durch Wiedervernässung und extensive Feuchtwiesennutzung ist ein Watvögel-Eldorado entstanden. Spektakuläre Beobachtungen sind dort möglich: Jungstörche, Silberreiher, viele Enten-und Gänsearten, Rotmilan, und Neuntöter. Im Naturerlebnis Erlensee hält die Akustikstation Kescher, Lupen und einige spezielle Hörerlebnisse bereit, um auf eine optische und akustische Entdeckungsreise zu gehen. Auch der benachbarte Wohra-Sandfang und ein renaturierter Abschnitt der Wohra laden zu Vogelbeobachtungen ein.
(auch mit Tour 1 als Zweitagestour kombinierbar)


Kanutouren

Kanutouren | Erlebnisführungen durch Natur und Landschaft rund um Marburg

In Zusammenarbeit mit lahnkanu.com begleite ich Sie bei einer ein- oder mehrtägigen Paddeltour auf der Lahn. Entdecken Sie mit mir die unerhörte Unterwasserwelt eines nur scheinbar geruhsam plätschernden Flusses.

Kommende Termine:

Samstag, 28. September, 14 - 16.30 Uhr
Äppel-Trail
Apfel und Spiele auf der Amanaburch-Tour
in Kooperation mit NIZA



> Zum Anmeldeformular
> Alle Führungsthemen

© 2017
Wissenswandern
Dr. Astrid Wetzel
Untergasse 13
35287 Amöneburg
0151 64613390

Impressum
Datenschutz
E-Mail schreiben

Zuletzt geändert:
20. September 2019